ZWIEBELTURM

11.06.2011

Endlich war es soweit, der Zwiebelturm wurde auf den vorbereiteten Kranz gesetzt.

Die Straße wurde gesperrt, die LKW´s rollten an und die Zimmermänner waren ganz nervös, ob auch alles paßt. Unser Kran zog dann so gegen 9:00 Uhr den Zwiebelturm in Richtung Himmel, damit er endlich seinen Platz auf dem Gebäude erhält und montiert werden konnte.

Es war sehr aufregend als dann der Turm endlich auf dem Kranz saß, den unsere Zimmerleute ein paar Tage zuvor fertiggestellt hatten. Herr Reiff war sichtlich stolz als sein langersehnter Turm endlich auf dem Dach saß.

Bei einem kleinen Richtfest, natürlich mit Richtspruch wurde dieses große Ereignis dann noch gebührend gefeiert.

 

Schwäbisches Tagblatt 08.05.2011 "Zwiebeliger Turm aus Holz"
In der Firma Peetz entsteht mit moderner Technik ein kleines Bauwerk aus alter Zeit.

 

Vor ca. 50 Jahren wurde am Gebäude in der Belthlestraße 39 in Tübingen, der Zwiebelturm abgetragen und auf die Gaube wurde ein Blechdach verlegt. Herr Peter Reiff der Hausbesitzer (jetzt schon die 4. Generation), möchte das Haus gerne wieder in den Urzustand zurück versetzen und somit auch den Zwiebelturm wieder neu aufbauen.

Herr Jürgen Höritzer, Dachdecker- und Klempnermeister und unser Zimmermeister Herr Boris Sorgius besichtigten das Gebäude und begutachteten die Bilder vom Gebäude aus alter Zeit, wo der Zwiebelturm noch vorhanden war.

In Absprache mit Herrn Reif wurden dann die Konstruktionspläne erstellt, die es uns ermöglichten den Zwiebelturm getreu der alten Fotos nachzubauen.

Unsere Zimmermeister Herr Sorgius, sowie unsere Zimmerergesellen, machten sich an die Arbeit um das Türmchen zu errichten.
Die Holzkonstruktion des Turmes ist schon fertig und diese wird jetzt noch durch Herrn Jürgen Höritzer und der Firma Uwe Kaipf mit Titanzinkblech eingedeckt.

Die Metallkugel wird in 2 Teilen hergestellt, "um sie zu füllen", Herr Reif möchte dort für die Nachwelt einige Dinge hinterlegen, Geldscheine, Münzen, Zeitungsberichte, Zeit-Dokumente, wie alte Bilder und die Konstruktionspläne, sowie Zeitungsartikel über die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und der Atomkatastrophe in Fukushima.

 

kopfbild1